Staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent Englisch – ein Job mit Zukunft

Die Globalisierung und Unternehmen, die sich in Bezug auf ihre Geschäftsbeziehungen international orientieren, machen es möglich, dass Fremdsprachen im Berufsleben immer gefragter werden. So ist auch der Beruf des staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten ein Beruf mit Zukunft.

Hier empfiehlt es sich vor allem, als Fremdsprache die englische Sprache zu wählen. Englisch ist das Fundament für viele exportorientierte Unternehmen und fungiert weiterhin als Amtssprache in internationalen Organisationen. So stellt die Ausbildung zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten in Englisch einen staatlich anerkannten Berufsabschluss dar, der es ermöglicht, in unterschiedlichen Bereichen beruflich tätig zu werden. Der Absolvent kann für Unternehmen auf internationaler Ebene tätig werden. ER kann aber auch die Korrespondenzen für internationale Organisationen übernehmen. Ein weiterer Vorteil dieser Ausbildung liegt darin begründet, dass die Ausbildungszeit nur zwei Jahre beträgt. Die Ausbildung kann an verschiedenen staatlich anerkannten Einrichtungen absolviert werden. Binnen kurzer Zeit bekommt der Interessent also die Kenntnisse mit auf den Weg gegeben, die er für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben benötigt.

Vielfältige Berufsmöglichkeiten eröffnen sich

Korrespondenzen in englischer Sprache im unternehmerischen Bereich werden immer wichtiger und sind mittlerweile branchenübergreifend gefragt. So bieten viele Sprachschulen auch an, die erlernten Inhalte zu vertiefen und auf eine bestimmte Richtung auszuweiten. Wer sich für Wirtschaft interessiert und mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten in Englisch einmal in einem Wirtschaftsunternehmen tätig werden möchte, der hat an einigen Sprachschulen die Möglichkeit, seine Englischkenntnisse in wirtschaftlicher Hinsicht zu schärfen. Dort erlernt er, auf welche spezifischen Fachbegriffe es in der Wirtschaft ankommt und kann Unternehmen individuell unterstützen. Das gleiche Angebot wird an verschiedenen staatlich geprüften Sprachschulen auch für andere berufliche Bereiche angeboten. So zum Beispiel für korrespondierende Tätigkeiten im medizinischen Sektor oder im juristischen Bereich.

Der Abschluss staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent ist also ein Beruf mit Zukunft, weil er in kurzer Zeit erlernt werden und später auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden kann.