Englisches Frühstück

Thema: Englisches Frühstück – Tipps + Rezept

Full Breakfast – eine mehrgängige Mahlzeit

In England ist es Tradition, bereits zum Frühstück eine mehrgängige Mahlzeit zu sich zu nehmen. Das englische Frühstück ist auch unter dem Namen Full Breakfast bekannt und beinhaltet Fruchtsäfte, Frühstücksflocken, einen Hauptgang, der sich aus mehreren warmen Bestandteilen zusammensetzt, sowie Toast, Marmelade und Tee mit Milch.


Unser Video-Tipp der Woche:

Die Frühstücksvideoserie für Familien, Frühstücksanfänger und Frühstücker, die schnelle und abwechslungsreiche Rezepte suchen! 

Video der Woche


Wie läuft ein englisches Frühstück normalerweise ab?

Das englische Frühstück wird meistens mit einem Fruchtsaft oder einer halben Grapefruit begonnen. Nach dem Verzehr von dem Saft oder der Frucht werden Cornflakes oder andere Frühstücksflocken im ungesüßten Zustand angeboten. Danach kommt es zum eigentlichen Höhepunkt des englischen Frühstücks, dem Hauptgang. Hierbei werden viele verschiedene warme Bestandteile angeboten. Ganz bekannt für den Hauptgang ist der gebratene Frühstücksspeck, gebratene Würstchen, Rühr- oder Spiegeleier und gegrillte Tomaten. Vielmals werden auch gebratene Champignons zum Hauptgericht gereicht. Alle warmen Bestandteile werden auf einem Teller serviert und können mit einer würzig-braunen Soße gewürzt und kombiniert werden. Zudem ist es möglich, Senf oder Ketchup als Zusatz zu erhalten.

Das Englische Frühstück

Zu den warmen Speisen werden zusätzlich Toastbrot und schwarzer Tee mit Milch gereicht. Neben dem Toastbrot können sich die Genießer des englischen Frühstücks jedoch stets auch für geröstetes Brot entscheiden. Das Frühstück wird durch eine weitere Tasse Tee und einer gesalzenen Scheibe Toastbrot mit Marmelade abgerundet. Es ist darauf zu achten, dass wirklich Marmelade zum Einsatz kommt. Konfitüre gilt als Verstoß gegen die Frühstückstradition in England.

Ein Rezept für ein Full English Breakfast

Für ein Full Englisch Breakfast muss ungefähr eine Arbeitszeit von 50 Minuten eingeplant werden. Es sind verschiedene Zutaten notwendig. Für vier Portionen werden acht Bratwürste, acht Scheiben geräucherter Bacon, acht frische Eier, vier Scheiben Blutwurst ohne Pelle, eine große Dose Bohnen, zwei halbierte Tomaten, acht Champignons, vier Scheiben zwei Tage altes Toastbrot, vier kalt geräuchert und gesalzene Heringe, acht Scheiben frisch geröstetes Toastbrot, Öl, Butter, frisch gepresster Orangensaft und Soße benötigt. Sind die Zutaten alle zur Hand, dann kann die Herstellung des Frühstücks schon beginnen.

Zuerst wird Öl in der Pfanne erhitzt und die acht Würstchen werden zwischen 12 und 15 Minuten bei Mittelhitze goldbraun gebraten. Sind die Würstchen fertig, dann müssen diese warm gestellt werden. Nun wird der Bacon, ebenso bei mittlerer Hitze, in der gleichen Pfanne zwischen vier und fünf Minuten knusprig braun gebraten. Der Bacon ist auch der Pfanne zu entnehmen und warm zu stellen. Die Heringe können zwischenzeitlich stehend in ein hohes Gefäß gegeben werden. Sie müssen mit kochendem Wasser übergossen und bedeckt werden. Nun kann die Blutwurst ungefähr zwei Minuten bei mittlerer Hitze von beiden Seiten angebräunt werden. Die Blutwurst ist, genauso wie der Bacon und die Würstchen, warm zu stellen.

Ist dies erledigt, können die Champignons gesalzen, gepfeffert und etwas geölt werden. Zusammen mit den Tomaten werden die Champignons in die Pfanne gelegt und bei mittlerer Hitze in etwa zwei Minuten mit der Schnittseite nach unten gebraten. Danach werden beide Zutaten umgedreht und nochmals drei bis vier Minuten gebraten.

Während dieser Zeit kann das ältere Toastbrot beidseitig gebuttert und halbiert werden. Es ist jedoch so zu halbieren, dass Dreiecke entstehen. Es muss nun drei Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Als Nächstes wird das Toastbrot umgedreht und die Eier daneben gegeben. Bei niedriger Flamme sollten diese Zutaten nun zwischen drei und vier Minuten weiterbraten. Es ist darauf zu achten, dass das Eigelb flüssig bleibt. Die Bohnen sind unter sanftem Rühren in den letzten vier Minuten hinzuzugeben und zu erhitzen.

Englisches Frühstück

Nun kann auch das Wasser von den Heringen ausgegossen werden. Auf einem vorgewärmten Teller werden jetzt alle Zutaten angerichtet und serviert. Die Spiegeleier werden ganz oben platziert. Frisch gerösteter Toast, Butter, Soße, Saft und Tee, komplettieren das ganze Menü.

Die einfache Version des englischen Frühstücks

Neben der mehrgängigen Frühstücksvariante mit warmen Bestandteilen gibt es in England eine vereinfachte Version des englischen Frühstücks. Hierbei entfällt der warme Hauptgang. Diese Version des englischen Frühstücks wird Continental Breakfast genannt. Die Bestandteile bei diesem englischen Frühstück sind Fruchtsäfte, Kaffee und Tee, Butter, Marmelade, Toast, Cornflakes und Honig. Diese einfache Variante des Frühstücks ist sehr beliebt und zeitsparender und wird daher von vielen englischen Familien vorgezogen.

Interessante Artikel:
Die Englische Bulldogge

Bilder von oben:
vielen Dank an Sandra Krumme und Katja Neubauer  / pixelio.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*