Englisch ab der 5. Klasse

In den meisten deutschen Schulen (Realschule, Hauptschule oder Gymnasium) ist es die Regel, dass die Schüler in der 5. Klasse nun auch mit der ersten Fremdsprache, dem Englisch, beginnen. Viele Kinder warten mit großer Freude auf diesen Tag, denn eine andere Sprache sprechen zu können scheint für sie ein weiterer großer Meilenstein auf dem Weg zum Erwachsen werden zu sein.

Doch bei vielen Schülern legt sich die Freude meist schnell wieder, denn das Erlernen einer neuen Sprache ist nun mal nicht immer leicht. Zudem erfordert es eine Menge Einsatz, denn schließlich müssen englische Nomen und Verben wie auch die Grammatik durch regelmäßiges Üben verinnerlicht werden.

Wenn Kindern die englische Sprache schwerfällt

Sind die ersten Wochen des Englisch-Unterrichts vergangen, so kündigt sich zumeist die erste Klassenarbeit an. Hier scheitern jetzt viele Kinder, da es ihnen in der kurzen Zeit nicht möglich war, das nötige Vokabular zu lernen. Zudem gibt es Schüler, die grundsätzlich Schwächen in den Sprachfächern aufweisen, sodass hier also noch ein weiteres Fach hinzukommt, bei dem es schulische Probleme gibt.

Wie Eltern helfen können

Englisch 5 KlasseUm dem Kind den Einstieg in die englische Sprache zu erleichtern, sollten es auch die Eltern nicht versäumen, immer mal wieder nachzufragen, wie es denn mit dem Englisch klappt. Sinnvoll ist es, dass das Kind Unterstützung beim Abhören der Vokabeln bekommt, denn die lernen sich nun mal am besten und am schnellsten zu zweit. Das Auswendiglernen der Vokabeln ist extrem wichtig, denn nur so kann auch in den kommenden Schuljahren ein guter Notendurchschnitt erreicht werden. Gibt es Lücken, weil das Vokabular nicht präsent ist, so wird das Kind später kaum eine gute englische Interpretation verfassen können.

Selbst wenn die Eltern die englische Sprache nicht beherrschen, so können sie ihr Kind doch unterstützen. Zumindest das regelmäßige Abfragen und Üben der Vokabeln ist auch ohne nennenswerte Englischkenntnisse machbar.

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*