Wie wurde Englisch eigentlich zur Weltsprache?

Die englische Sprache gilt als die Weltsprache schlechthin. Zwar sind sich Wissenschaftler einig darüber, dass diese von der chinesischen Sprache abgelöst wird, bislang ist dies, so scheint es, jedoch noch nicht der Fall.

Doch wie wurde die englische Sprache eigentlich zu dem, was sie heute ist? Warum wird auf quasi allen Teilen der Erde auch Englisch gesprochen?

Eroberer machten die englische Sprache rund um den Globus zur Nummer eins

Dass überall auf der Welt Englisch gesprochen wird, haben wir vor allem den Eroberern des 19. Jahrhunderts zu verdanken. Die Ausdehnung des britischen Weltreichs, des British Empire, geht zurück auf die Weltumsegler und Entdecker, die fast überall vor Anker gingen und somit auch die eigene Sprache einbrachten. Überall entstanden britische Kolonien, sodass auch Englisch mehr und mehr akzeptiert und gesprochen werden musste. Und mehr noch: Gegen Ende des 19. Jahrhunderts standen viele Teile Australiens, Afrikas, Nordamerikas, Indiens, Australiens und auch Chinas unter britischer Herrschaft, sodass sich das Englisch hier als Landessprache durchgesetzt hat.

Amerikanische Musik

Doch auch die amerikanische Pop-Musik sorgte dafür, dass Englisch mehr und mehr zur Weltsprache wurde. Rund um den Globus kann man Songs amerikanischer Musiker hören, sodass ein Verständnis für die Texte stets auch einhergeht mit dem Erlernen der jeweiligen Sprache. Und mittlerweile ist es so, dass in jedem gut geführten Hotel weltweit mindestens ein Rezeptionist tätig ist, der der englischen Sprache mächtig ist. Chinesisch sprechende Mitarbeiter sucht man noch vergeblich und auch chinesische Songs haben es bislang nicht in die internationalen Charts geschafft.

Ob und wann die englische Sprache ihrer Status zugunsten der chinesischen Sprache abgeben muss, bleibt ungewiss. Zwar sorgte die Globalisierung dafür, dass China mittlerweile Exportweltmeister wurde, jedoch findet man selbst in den deutschen Unternehmen noch kaum Mitarbeiter, die in der chinesischen Sprache korrespondieren (können). Selbst bei sehr engen Geschäftsbeziehungen einigt man sich bislang darauf, untereinander englisch zu schreiben und zu sprechen.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS