Englisch – die germanische Sprache

Sprachwissenschaftler werden bestätigen können, dass die deutsche und englische Sprache mehr gemeinsam haben, als viele es annehmen würden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass beide jeweils zu den germanischen Sprachen gezählt werden. Präziser zu den westgermanischen Sprachen.

Die Historie der englischen Sprache

Die Sachsen und Angeln eroberten gerade einmal circa 450 Jahre nach Christus das Land, welches uns allen als England oder auch Großbritannien bekannt ist. Im Verlauf der Eroberung brachten die neuen Siedler eine völlig neue Kultur mit, zu der sich auch verschiedenartige Sprachen zählten. Denn damals wurde noch nicht, wie heute üblich, eine einheitliche Sprache gesprochen. Viele verschiedene Dialekte bestimmten das Sprachbild der Neuengländer. Auch darauf ist der englische Dialekt von Iren, Schotten und Engländern zurückzuführen, der heute noch Bestand hat. Denn auf die verschiedenen Dialekte hatten noch ganz andere Sprachstämme einen entscheidenden Einfluss wie beispielsweise Latein oder Sprachen aus Skandinavien. Besonders die skandinavische Sprache half bei der Entwicklung des heutigen Englisch, da auch diese sich zu den germanischen Sprachen zählen kann.

Englische Sprache

Erst circa 500 Jahre nach der Eroberung Englands fand die altenglische Sprache ihr Ende. Zurückzuführen ist dies auf das Kriegstreiben von Wilhelm dem Eroberer, der nach seiner Übernahme das Mittelenglisch einführte. Die treuen Landsleute Wilhelms sprachen zudem in größten Teilen französisch, wodurch diese Sprache einen entscheidenden Einfluss in der weiteren Entwicklung des Englischen nahm. Noch heute finden sich viele französisch-stämmigen Begrifflichkeiten in der englischen Sprache.

Erst im 13. Jahrhundert begann eine allgemeine Besinnung zurück auf die rein englische Sprache. Diese konnte sich im Verlauf der Jahre bis ins 16. Jahrhundert hinein als Nationalsprache etablieren. Mit Erfindung des Buchdrucks konnte die Sprache zunehmend gefestigt werden. Diese Entwicklungsphase wird als Frühenglisch betitelt.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wird zunehmend das heutige Englisch gesprochen. Nach der Entdeckung Amerikas konnte sich die englische Sprache weiter verbreiten. Von nun an beginnt das Zeitalter des modernen Englisch.

Ich-und-Du  / pixelio.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*