Studienreisen nach England

Studienreisen nach England werden immer beliebter

Die Globalisierung hat uns bis jetzt schon einige Vorteile gebracht. Dies lässt sich nicht nur auf unsere Wirtschaft beziehen, in der allein durch die Europäische Union oder vergleichbare Zusammenschlüsse mehrere Nationen und Unternehmen dazu beitragen, dass sich Wirtschaftsgüter aus bestimmten Regionen fast auf der ganzen Welt zu günstigen Preisen erwerben lassen.

Auch kulturell wird es immer wichtiger, sich in einer multikulturellen Gesellschaft zurechtzufinden. Dies ist natürlich nur möglich, wenn die entsprechenden Sprachkenntnisse vorhanden sind. Denn die Sprache ist der erste Aspekt, der es uns ermöglicht, uns in ein soziales Gefüge im Beruf oder auch privat einzufinden. Daher wird es auch immer notwendiger, bereits früh auf eine bilinguale Ausbildung der Kinder zu setzen. Denn auch wenn es für die älteren Generationen ausreichte, eine Sprache zu beherrschen, so ist es heutzutage fast nicht mehr möglich, beruflich erfolgreich zu sein, ohne mindestens zwei Sprachen gleichzeitig zu beherrschen. Auch deswegen werden Sprachreisen oder auch Studienreisen nach England immer beliebter.

 Vorteile der Studienreisen nach England

 Natürlich gibt es nicht nur praktische Vorteile, die durch eine Studienfahrt nach England genossen werden können. Ganz nebenbei ist England auch ein wunderschönes Land, welches sowohl eine beeindruckende Geschichte zu bieten hat, jedoch auch als sehr fortschrittliches und modernes Land gilt. Neben den beeindruckenden, städtischen Sehenswürdigkeiten wie dem Buckingham Palast oder dem Uhrenturm Big Ben gibt es selbstverständlich auch beeindruckende Landschaften auf der britischen Halbinsel zu bestaunen.

Tower bridge London

Doch neben diesen kulturellen Aspekten mag auch ein Vorteil ganz entscheidend sein: der tägliche Umgang mit der englischen Sprache. England ist noch immer die Sprache, die am meisten in internationalen Korrespondenzen gebraucht wird. Ohne ein einwandfreies Englisch lässt sich auch keine berufliche Karriere anstreben. Und wo wäre es leichter, den täglichen Gebrauch einer Weltsprache wie Englisch zu erlernen, wenn nicht auf der europäischen Halbinsel selbst?

Größeren Lerneffekt als in der Schule erzielen

So sehr unsere deutschen Schulen sich auch darauf spezialisieren mögen, den Schülern ein adäquates Englisch beizubringen, so schwierig ist dieses Unterfangen jedoch auch, wenn die Sprache nur selten im Alltag gebraucht wird. Auf der Studienfahrt nach England sind die Reisenden dazu aufgefordert, jeden Tag und rund um die Uhr Englisch zu reden. Dabei lernen sie sich nicht nur schneller in der Grammatik zurechtzufinden, sondern können sich auch weitaus rasanter neue Vokabeln aneignen. Und auch die Aussprache wird sich dem englischen Sprachgebrauch anpassen.

Dieser sehr hohe Lerneffekt kann nur durch einen längeren Aufenthalt im Mutterland der Queen erzielt werden.

Bild: Heike  / pixelio.de

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*