Fremdsprachen – Hat die englische Sprache an deutschen Schulen nur noch einen untergeordneten Stellenwert?

Seit eh und je wird die englische Sprache an deutschen Schulen als erste Fremdsprache erlernt. Davon verspricht sich das deutsche Schulsystem die verschiedensten Vorteile. Zum einen ist Englisch international anerkannt und wird in vielen Teilen der Welt gesprochen und verstanden.

Zum anderen eröffnen sich für den Schüler später in seinem Berufsleben vielfältige Möglichkeiten, wenn er die englische Sprache beherrscht. Doch wird immer öfter die Frage aufgeworfen, ob Englisch überhaupt noch eine wichtige Fremdsprache ist, die unbedingt erlernt werden sollte. Daran hat sich eigentlich nichts geändert, jedoch wird die englische Sprache oftmals nicht mehr als Fremdsprache wahrgenommen. Dies wiederum ist darauf zurückzuführen, dass immer mehr englische Begriffe alltäglich geworden sind und aus dem Sprachgebrauch vieler deutscher Schüler nicht mehr wegzudenken sind.

Englisch dient als Schlüsselqualifikation für den Job

Auch wenn sich der Gedanke, dass Englisch an deutschen Schulen nur noch eine untergeordnete Rolle spielt, hält, ist die Wichtigkeit dieser Fremdsprache nicht außer Acht zu lassen. So dient vor allem Englisch für das spätere Berufsleben eines Schülers als Schlüsselqualifikation. Dies lässt sich unter anderem an einem Blick auf die Stellenanzeigen von Unternehmen belegen. Das Beherrschen einer Fremdsprache wird gern vorausgesetzt, um für den Beruf infrage zu kommen. Dabei legen Arbeitgeber auch heute noch verstärkt wert auf Kenntnisse in Englisch. Daher wird der Englischunterricht auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle an deutschen Schulen spielen. Einige Untersuchungen haben sogar herausgefunden, dass der alltägliche Gebrauch der englischen Sprache beim Lernen im Unterricht unterstützen kann. Auch, wenn es sich dabei oft um Umgangssprache handelt, die etwa über die Medien Verbreitung findet, werden Kinder und Jugendliche bereits frühzeitig mit der fremden Sprache konfrontiert.

Englisch ABCBeginnt dann der Englischunterricht, sind vielen nicht mehr alle Begriffe fremd und das Lernen fällt ihnen leichter. Es sind jedoch vor allem die beruflichen Anforderungen, die dafür sprechen, dass der Englischunterricht an deutschen Schulen nach wie vor unverzichtbar ist.

Bild: Tim Reckmann  / pixelio.de

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*